Anhand der Auseinandersetzung um immissionsbedingte Waldschäden in Deutschland zwischen 1893 und 1970 zeigt das Buch, wie sich die Ver- und Behandlung von Umweltphänomenen im Lauf der Zeit veränderten: Aus dem vorwiegend ökonomischen Problem des späten 19. Jahrhunderts wurde bis in die 1970er Jahre ein gesellschaftsrelevantes Umweltproblem, das wenig später als Waldsterben Bekanntheit erlangte. Martin Bemmann untersucht an fünf ausgewählten Debatten zwischen Kaiserreich und früher Bundesrepublik, wie und warum es zu diesem Wandel kam und stellt den Zusammenhang zu den tief greifenden sozioökonomischen, politischen und ideologischen Wandlungsprozessen der deutschen Gesellschaft her.

Wissen Sie, dass bei mcasrl.coursestap.com die PDF-Version des Buches Beschädigte Vegetation und sterbender Wald von von Autor Martin Bemmann kostenlos zur Verfügung steht? Wenn Sie das PDF herunterladen möchten, klicken Sie unten auf den Download-Button. Anstatt Geld für den Kauf dieses Buches auszugeben, können Sie es kostenlos erhalten.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link